Achtsamkeitsmeditation

achtsamkeitsmeditationDie Praxis der Achtsamkeitsmeditation ist im Buddhismus die grundlegendste Art der Meditation überhaupt. Sich jeden Augenblicks der eigenen  Gedanken und Emotionen  bewußt zu sein, das beutet Achtsamkeitsmeditation zu praktizieren. Der Geist wählt ein Objekt, z.B. den Körper, den Atem oder den Geist selbst, auf das er möglichst fokussiert bleibt. Nach einiger Übung schließlich fügt sich der Geist immer mehr in die Stille und erreicht verschiedene  Vertiefungsstufen, bis hin zur letzten, in der sich die Zerrbilder des Egos auflösen und man die Wirklichkeit so sieht, wie sie ist.